Nicht erreicht: 50.000 ++ Trotzdem: Vielen Dank … und wir machen was draus!

Die Onlinephase ist vorbei und es gibt nichts zu beschönigen: Die 50.000 Unterzeichnungen werden wir nicht schaffen. Das hat uns selbst überrascht, weil wir ca. eine halbe Million Menschen direkt per Mail informiert haben und es über weitere Kanäle gestreut wurde. Presseresonanz gab es trotz Bemühen nicht – und die meisten großen NGOs wollten nur ihr eigenes Material unter die Leute bringen.

Wer genau hinsieht, bemerkt aber trotzdem, dass die Kampagne schon recht stark war. Hier folgt ein Screenshot – wenige Momente vor dem Ende unserer Laufzeit. Die Liste ist danach sortiert, wer wieviele Unterzeichnungen beim Bundestag hat. Unser Vorsprung ist riesig (am Ende waren es 12.739).
Kurz vor Ende: Anzahl Unterzeichnungen

Außerdem haben wir richtig viele Briefe mit Unterschriftenlisten bekommen. Vielen Dank Euch allen dafür. Und klar: Wir machen jetzt trotzdem was draus. Am Samstag, den 20.1.2018, wollen wir die Listen übergeben an den Bundestag – auf der Demo „Wir haben es satt!“ (sowieso: alle hinkommen!). Die Demostrecke führt direkt am Reichstag vorbei. Dort werden wir ab ca. 12.30 Uhr mit einem Transparent stehen. Alle, die Lust haben, uns unterstützen wollen oder noch Unterschriftenlisten bringen wollen, sollten dann, wenn die Demo vorbeizieht, mal kurz dahin kommen – für ein paar Fotos und als kleine Demonstration dafür, dass die Rettung von Lebensmitteln und anderem Brauchbaren nicht weiter eine Straftat ist.
Es wird kein Problem sein, dann einfach wieder zur Wir-haben-es-satt-Demo zurückzukehren.

Wer nicht nach Berlin kommt, kann noch bis zum 15.1. die Unterschriftenlisten schicken an: Linke Zentrum, z.Hd. C. Walter, Augustastr. 69, 52070 Aachen.

Wer nochmal selbst an den Petitionsausschuss schreiben und die eigene Meinung kundtun will, kann das auch weiterhin über post.pet@bundestag.de. Denn immerhin: Es ist dem Ausschuss nicht verboten, uns trotzdem einzuladen – angesichts dessen, wie ungewöhnlich viele uns unterstützt haben, finden wir das auch angemessen!


0 Antworten auf „Nicht erreicht: 50.000 ++ Trotzdem: Vielen Dank … und wir machen was draus!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ eins = drei